Musik

„Sconoscuito-unbekannt“

Inspiriert von der Kunstinstallation “Lampedusa 361” schrieb die als “Stimme Siziliens” berühmt gewordene Sängerin Etta Scollo das Lied „Sconoscuito-unbekannt“ über  namenlos begrabene Flüchtlinge, die im Mittelmeer gestorben sind. Ein erstes Mal führte sie ihren Song am 12. Februar 2017 in der Dresdner Semperoper auf.

  • Sconoscuito
❚❚

Das Etta Scollo Quartett:

Susanne Paul – Cello, Gesang
Cathrin Pfeifer – Akkordeon, Gesang
Hinrich Dageför, Perkussion
Etta Scollo – Komposition, Text, Gitarre, Gesang
Special Guest: Katharina Franck – Gesang
Patrice Heral – Gesang
Stefan Wulff Sound und Mix.